Der unbekannte Fünfte

Der unbekannte Fünfte ist nun tatsächlich die allererste Kurzgeschichte, die ich geschrieben habe, um sie bei einem Schreibwettbewerb einzureichen – und mein erstes Werk, das veröffentlicht wurde. Und – sie erschien in der ersten Anthologie des damals noch ganz jungen Leseratten Verlags. Sie ist also in dreifacher Hinsicht ein Erstling, und für mich deshalb auch von ganz besonderer Bedeutung. Dass sie dabei auch gleich noch den zweiten Platz der Backnang Stories 2014 gewinnen durfte, machte mein Glück damals perfekt, und hatte immense Auswirkungen auf mein schriftstellerisches Hobby: Ich hatte nämlich Blut geleckt, legte meine damaligen Romanprojekte zur Seite und konzentrierte mich darauf, Kurzgeschichten zu schreiben, in der Hoffnung auf weitere Veröffentlichungen.

Die Inspiration für diese Geschichte erhielt ich bei einer Stadtführung durch Backnang, die uns auch in die Krypta der Stiftskirche führte. Hier erfuhr ich, dass in einem der dort aufgestellten Sarkophage zwar die Gebeine von fünf Personen beigelegt wurden, aber nur vier Namen darauf vermerkt wurden, und dass bis heute niemand weiß, wer der fünfte Tote war oder wie er dort hineinkam… Kann es ein besseres Thema für eine Geschichte geben, als die Auflösung eines solches Geheimnisses?

Leseratten Verlag
2014, ISBN 978-3-945230-07-7

Menü schließen